Der Förderverein

Das ruhige, waldreiche 210 Seelendörfchen Linde im Löwenberger Land lädt unter alten Linden zum Verweilen ein.

Der 2013 gegründete Förderverein Kulturleben Linde e.V. möchte mit seinen
Veranstaltungen das kulturelle Leben im Löwenberger Land bereichern.


Das markante bauliche Ensemble von Fachwerkkirche, alter Schule, Garten mit
Obstbäumen, Kopfsteinpflasterstrasse und alten Lindenbäumen ist prägend für den Ortskern.

Diesen, zum Teil unter Denkmalschutz stehenden Ortsmittelpunkt, wollen wir wieder mit Leben füllen und erhalten.

So reicht das Angebot in der Fachwerkkirche von Filmabenden, Lesungen, Ausstellungen, über Konzerte bis zu Theateraufführungen. Auch an die Kinder wird mit der einen oder anderen Veranstaltung dabei gedacht.

 

Aus der alten Fachwerkkirche wurde eine "Kulturkirche", ein lichtdurchfluteter Konzertsaal. 

Bis zu 60 Personen finden Platz, und werden gern bei unseren Veranstaltungen vom Verein bewirtet.

 

Der Künstler Joachim-Fritz Schultze-Bansen rettete die marode alte Saalkirche 1997. Er kaufte und renovierte mit seiner Frau liebevoll das alte Gemäuer. Eine Kunsthalle sollte entstehen. Nach dem Tod des Künstlerehepaares pachtete unser Förderverein von den Erben die Kirche, und hauchte ihr wieder neues Leben ein.

 

 


Gründungsversammlung: Do. 31. Jan. 2013 im Dorfgemeinschaftshaus in Linde

 

Vorstand seit dem 28. März 2017:

 

1. Vorsitzender:      Achim Fischer

2. Vorsitzende:       Manuela Arlt

2. Vorsitzender:     Siegfried Becker 

Schatzmeisterin:   Eveline Ihde

 

Schriftführerin:     Liane Priesnitz